Typ 2 Diabetes ist eine komplexe chronische Erkrankung, die auftritt, wenn der Körper nicht genug Insulin herstellt oder dieses nicht effektiv nutzen kann. Menschen mit Typ 2 Diabetes stehen verschiedene Behandlungsoptionen zur Verfügung, um ihren Insulinspiegel und ihre Blutzuckerwerte zu kontrollieren.

Insulin ist ein Hormon, das in der Bauchspeicheldrüse produziert wird und den Glukosespiegel im Blut reguliert. Ist zu wenig Insulin im Körper vorhanden, kann der Körper die Glukose aus der zugeführten Nahrung nicht verarbeiten. In diesem Fall steigt der Blutzuckerspiegel an. Mit der Zeit können diese erhöhten Werte die Blutgefäße schädigen und die Versorgung der Organe und Nerven des Körpers mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen einschränken.

Menschen mit Typ 2 Diabetes, deren Bauchspeicheldrüse nicht genug Insulin produziert oder die eine Insulinresistenz aufweisen, benötigen eine Behandlung, damit ihr Körper die Glukose besser verarbeiten kann. Dies kann dazu beitragen, Organ- und Nervenschäden zu verhindern und Langzeitkomplikationen vorzubeugen.

Wir arbeiten jeden Tag daran, die Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit Typ 2 Diabetes zu verbessern - von wirksameren Medikamenten bis hin zur Art und Weise, wie sie eingenommen oder verabreicht werden.

aller Diabetesfälle weltweit sind Typ 2 Diabetes

Menschen weltweit haben einen Typ 2 Diabetes

höheres Risiko für eine kardiovaskuläre Erkrankung bei Menschen mit Typ 2 Diabetes

höheres Risiko für Menschen mit Adipositas an Typ 2 Diabetes zu erkranken

Globale Forschung, OralTabletten

Unsere Wissenschaftler arbeiten mit einem einfachen Ziel: die Bedürfnisse von chronisch Erkrankten zu identifizieren und aus diesen Erkenntnissen neue therapeutische Lösungen zu entwickeln. Eine davon ist beispielsweise, die Behandlung von Typ 2 Diabetes von Injektionen auf Tabletten umzustellen.

Dies ist schon seit Jahren eines unserer Ziele, aber die Herausforderung lag bislang im Verdauungssystem des Körpers. Wenn man biologische Medikamente wie Insulin schluckt, werden sie von Enzymen auf die gleiche Weise verdaut wie Nahrung. Wir mussten daher einen Weg finden, wie wir biologische Medikamente intakt durch das Verdauungssystem durchschleusen, so dass sie dann in den Blutkreislauf aufgenommen werden.

Wir hoffen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis wir ein breites Angebot an oralen Behandlungsmöglichkeiten anbieten können. Nicht nur für die Behandlung von Diabetes, sondern auch für andere chronische Erkrankungen aus unserem Forschungs-Portfolio.

Typ-2-Diabetes-Illustration mit einem Stadtumriss.

Seit knapp 100 Jahren beschäftigen wir uns intensiv damit, wie Insulin möglichst einfach verabreicht werden kann. Dabei nehmen wir die Bedürfnisse von Menschen mit Typ 2 Diabetes sehr ernst und hören uns an, was sie über die Herausforderungen bei der Anwendung der Medikamente berichten. Deshalb legen wir unseren Fokus darauf, die Behandlungsmöglichkeiten noch einfacher und sicherer zu gestalten.

Hierzu setzen wir wissenschaftliche Methoden aus der Anthropologie bis hin zur Biochemie ein, um Daten und Leitlinien für unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu erhalten.

Innerhalb des Therapiebereichs Typ 2 Diabetes forschen wir aktuell an folgenden Bereichen:

  • Glukose-sensitive Insuline
  • Digitale Abgabegeräte
  • Orale Antidiabetika
  • Kardiovaskuläre Vorteile
  • Gewichtsreduktion