Österreich


Adipositas verstehen


Bei der Gewichtskontrolle spielen komplexe Faktoren eine Rolle, so zum Beispiel die Appetitregulation des Körpers, die Vererbung, das Verhalten oder die Umwelt.

 

Körpereigene Mechanismen steuern die Gewichtsregulierung

Die Aufgabe der menschlichen Physiologie ist es, den Organismus vor Verlusten zu schützen. Wenn wir abnehmen, registriert der Körper ein Energiedefizit und startet eine hormonelle Gegenregulation, die das Hungergefühl erhöht und den Energieverbrauch reduziert. Dadurch versucht der Körper, das verlorene Gewicht wieder zuzunehmen. Diese hormonellen Signale bleiben für mindestens 12 Monate nach der Gewichtsreduktion bestehen. Daher kann es eine große Herausforderung sein, das Gewicht nach einer Gewichtsabnahme über einen längeren Zeitraum zu halten.



Gewicht langfristig abnehmen – Was tun?

Für eine dauerhafte Gewichtsabnahme ist oft neben der eigenen Willenskraft eine multidisziplinäre Behandlung unerlässlich. Abgesehen von Ärzten können beispielsweise auch Diätologen oder Therapeuten mit einbezogen werden, denn die Basistherapie der Adipositas stützt sich auf eine Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie.

Jeder, der abnehmen und das reduzierte Gewicht langfristig halten möchte, sollte sein Vorhaben sowie alle zur Verfügung stehenden Optionen mit einem Arzt besprechen, um den für ihn am besten geeigneten Behandlungsplan zu finden.